Verwendung von Cookies: Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicken Sie hier. OK

Grußwort von Superintendent Siegfried Reissing


Unser Superintendent Siegfried Reissing hat einige Worte
zur aktuellen Situation in unserer Kirche für uns



Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 24.05.2020

Online-Gottesdienst - Es ist genug

Thema: Es ist genug | 1. Könige 19, 1-8

 

Da sitzt einer in der Sonne - nicht irgendwo. Nein, in der Wüste. Keine gute Ausgangslage und ... er will auch nicht mehr. Ein Tagesausflug soll das Ende sein. Doch es kommt anders ... neue Perspektiven tun sich auf. Das macht auch uns Mut für die nächste Zeit.
Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst mit Hartmut Witzig, einem gelassenen Abiturienten, Musik und einem persönlichen Grußwort von Siegfried Reissing an unseren Bezirk.

 

Lied: EmK 379 / ev. Gesangbuch (Württ.) 624

Gottesdienst starten


Liedtext

 

Weiß ich den Weg auch nicht

Gesangbuch der EmK 379 / ev. Gesangbuch (Württ.) 624

1) Weiß ich den Weg auch nicht, du weißt ihn wohl;
das macht die Seele still und friedevoll.
Ist's doch umsonst, dass ich mich sorgend müh,
dass ängstlich schlägt mein Herz, sei's spät, sei's früh.

2) Du weißt den Weg für mich, du weißt die Zeit,
dein Plan ist fertig schon und liegt bereit.
Ich preise dich für deiner Liebe Macht,
ich rühm die Gnade, die mir Heil gebracht.

3) Du weißt, woher der Wind so stürmisch weht,
und du gebietest ihm, kommst nie zu spät,
drum wart ich still, dein Wort ist ohne Trug,
du weißt den Weg für mich, das ist genug.

Text: Hedwig von Redern 1901

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Pastorin Ellen Widmer,
Bezirksvorstände: Tanja Raisch, Silvia Zehender, Monika Mack, Anne Neff, Stephen Wolf
und Team Online


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 17.05.2020

Online-Gottesdienst - Salz der Erde

Thema: Unheimlich wirkungsvoll | Matthäus 5, 13-16

 

Wir laden euch alle wieder herzlich zum Gottesdienst ein - diesmal mit viel Salz, Licht und einem Kurz-Interview in dem großes Glück eine große Rolle spielt. Außerdem begleitet uns diesmal die Schick-Band durch die rund 40 Minuten. Wir freuen uns, dass ihr beim Gottesdienst dabei seid - in dem uns Gottes Geist miteinander verbindet.

 

Lied: EmK 545

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.



Gottesdienst starten


Liedtext

 

Geht Gottes Weg bringt Frieden in die Welt

Gesangbuch der EmK 554

 

1. Geht Gottes Weg, bringt Frieden in die Welt!
Habt guten Mut, weil Gott sich zu euch stellt.
Seine Gedanken werden eure sein.
Ihr werdet wachsen in sein Reich hinein.
Geht Gottes Weg, bringt Frieden in die Welt!

2. Geht Gottes Weg, bringt Liebe in die Welt,
Liebe, die tröstet, wo Verzweiflung quält,
die Menschen nachgeht, die verloren sind,
und noch im Fernsten sieht das Gotteskind.
Geht Gottes Weg, bringt Liebe in die Welt!

3. Geht Gottes Weg, bringt Stärke in die Welt,
Stärke, bei der ein neuer Maßstab zählt:
die überzeugt, nicht unterdrücken will
und sich doch durchsetzt - nachhaltig und still.
Geht Gottes Weg, bringt Stärke in die Welt!

4. Geht Gottes Weg, bringt Freude in die Welt,
Freude, die auch das Alltagsgrau erhellt,
die über jede Gabe staunen kann
und dankt für das, was Gott an uns getan.
Geht Gottes Weg, bringt Freude in die Welt!

Text: John Raphael Peacey (Enland) vor 1971 ("Go forth for God, go to the world in peace");
Deutsch: Stefan Weller 2000

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Pastorin Ellen Widmer,
Bezirksvorstände: Tanja Raisch, Silvia Zehender, Monika Mack, Anne Neff, Stephen Wolf
und Team Online


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 10.05.2020

Online-Gottesdienst - Selig sind ...

Thema: Selig sind ... | Matthäus 5, 3-10

 

Mit dem aktuellen Online-Gottesdienst gehts an den Berg - wir starten eine Serie "Bergpredigt". Mit dabei; ein Hauskreis, der sich online trifft und berichtet, wie sich das so anfühlt, ein Gast-Musiker, der mit der Geschichte unseres Bezirks zu tun hat und eine aktuelle Info von Pastorin Ellen Widmer.

 

Lied: EmK 282

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.



Gottesdienst starten


Liedtext

 

So wie ich bin, komm ich zu dir

Gesangbuch der EmK 282

1) So wie ich bin, komm ich zu dir, Herr, dein Erbarmen gilt auch mir.
Du löstest mich aus Schuld und Tod: So komme ich, mein Herr und Gott.

2) So wie ich bin - dein Ruf mir gilt. Du bist's der meinen Hunger stillt,
denn du, Herr, bist das Lebensbrot: So komme ich, mein Herr und Gott.

3) So wie ich bin, nimmst du mich an, gibst meinem Leben Ziel und Plan.
Ich trau der Gnade Angebot: So komme ich, mein Herr und Gott.

4) So wie ich bin - du zeigst den Weg, alles in deine Hand ich leg.
Auch wenn die Angst mich noch bedroht: So komme ich, mein Herr und Gott.

5) So wie ich bin - jetzt bin ich dein. Dir will ich folgen, dir allein,
auch wenn es geht durch Hohn und Spott. So komme ich, mein Herr und Gott.

Text: Bodo Hoppe 1970

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Pastorin Ellen Widmer,
Bezirksvorstände: Tanja Raisch, Silvia Zehender, Monika Mack, Anne Neff, Stephen Wolf
und Team Online


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 26.04.2020

Online-Gottesdienst - Gott ist treu

Thema: Gott ist treu

 

Gottes Treue will unser Leben prägen. Gottes Treue hält uns - so unterschiedlich wir denken, ticken, glauben und handeln - zusammen. Als Freunde, Familien, Ehepaare und als Gemeinde. Davon hören wir diesmal von Menschen aus den Gemeinden und in der Predigt von Pastorin Ellen Widmer.

Lied: EmK 96 | EG 665

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.

 



Gottesdienst starten


Liedtext

 

Gelobt sei deine Treu

Gesangbuch der EmK Nr. 96


1) Gelobt sei deine Treu,
die jeden Morgen neu
uns in den Mantel deiner Liebe hüllt,
die jeden Abend wieder,
wenn schwer die Augenlider,
das schwache Herz mit Frieden füllt.

2) Wir wolln dem Namen dein
im Herzen still und fein
lobsingen und auch laut vor aller Welt.
Nie hast du uns vergessen,
schenkst Gaben unermessen,
tagtäglich deine Hand uns hält.

3) Kleidung und Brot gibst du,
der Nächte Ruh dazu,
und stellst am Morgen über jedes Dach
des Taggestirn, das helle;
und mit der güldnen Welle
des Lichts nimmst du das Ungemach.

4) Gelobt drum deine Treu,
die jeden Morgen neu
uns deine abgrundtiefe Liebe zeigt.
Wir preisen dich und bringen
dir unser Lob mit Singen,
bis unser Mund im Tode schweigt.


Text: Gerhard Fritzsche (1938)

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Pastorin Ellen Widmer,
Bezirksvorstände: Tanja Raisch, Silvia Zehender, Monika Mack, Anne Neff, Stephen Wolf
und Team Online


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 19.04.2020

Online-Gottesdienst - Zuversicht

Thema: Zuversicht

 

Zuversicht - das Wort der Stunde möchte man meinen. Egal ob in Zeitung oder Radio, von Claus Kleber oder Markus Kavka. Zuversicht wird uns gewünscht. Gut, wenn Mut und Zuversicht eine gute, verlässliche Grundlage hat. Hartmut Witzig, Stefan Fischer und mehr geben der biblischen Zuversicht Raum und Breite. Tut gut. Miteinander verbunden feiern wir einen weiteren Online-Gottesdienst.


Lied: EmK 374 | EG 407

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.

 



Gottesdienst starten


Liedtext

 

Stern auf den ich schaue

Gesangbuch der EmK Nr. 374


1) Stern, auf den ich schaue, Fels, auf dem ich steh,
Führer, dem ich traue, Stab, an dem ich geh,
Brot, von dem ich lebe, Quell, an dem ich ruh,
Ziel, das ich erstrebe, alles, Herr, bist du.

2) Ohne dich, wo käme Kraft und Mut mir her?
Ohne dich, wer nähme meine Bürde, wer?
Ohne dich, zerstieben würden mir im Nu
Glauben, Hoffen, Lieben, alles, Herr, bist du.

3) Drum so will ich wallen meinen Pfad dahin,
bis die Glocken schallen und daheim ich bin.
Dann mit neuem Klingen jauchz ich froh dir zu:
nichts hab ich zu bringen, alles, Herr, bist du!


Text: Cornelius Friedrich Adolf Krummacher 1857

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 12.04.2020

Online-Gottesdienst - Schlüsselgewalt

Thema: Schlüsselgewalt – Offenbarung 1,17+18

 

Ostern öffnet Türen.
Aus Tod wird Leben.
Aus Schuld wird Vergebung.
Aus Angst wird Zuversicht.
Christus, der Sieger, der Auferstandene, hat die Schlüsselgewalt.
Er macht Unzugängliches zugänglich.
Er schafft Übergänge in die Zukunft.
Umfängt unsere Vergangenheit, unser Heute, unser Morgen.
Geborgenes Leben.
Weil er es will: „Ich lebe und ihr sollt auch leben.“

Der Herr ist auferstanden - wir feiern gemeinsam das leere Grab.
Gesegnete Ostern!


Lieder: EmK 241, 649 | EG 115

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.

 

---

Aus E-Mails und Telefongesprächen die uns erreichen wird sehr deutlich; es schmerzt, dass der gemeinsame Oster-Gottesdienst nicht möglich ist. Auch deshalb ist die Idee entstanden, euch einen Aufsteller zur Verfügung zu stellen.

Der ersetzt keinen Gottesdienst, möchte aber die Verbundenheit mit den anderen Geschwistern symbolisieren, die den gleichen Aufsteller auf dem Tisch stehen oder am Kühlschrank hängen haben.

- PDF öffnen
- Ausdrucken
- An Falzlinie falten

Wer möchte, kann einen Ausdruck auch mit einem Ostergruß auf der Rückseite verschenken oder bei jemandem einwerfen.


Ostergottesdienst starten


Liedtexte

 

Auferstanden

Gesangbuch der EmK Nr. 241


1. Auferstanden,
aufersfanden ist der Herr
|: und im ewgen Lichtgewande der Verklarung wandelt er. :|

2. Keiner bebe!
Der Erhöhte ruft uns zu;
|: Ich war tot und sieh ich lebe; leben, leben sollst auch du. :|

3. O ihr Gräber,
nein vor euch erbeb ich nicht,
|: weil des hohen Lebens Gabe euch erhellt mit seinem Licht. :|

4. Auferstehen,
auferstehen werd auch ich
|: und den Auferstandnen sehen, denn er kommt und wecket mich. :|

Text: Friedrich Mohn 1762-1845

 

Jesus lebt, mit ihm auch ich

Gesangbuch der EmK Nr. 649

1. Jesus lebt, mit ihm auch ich! Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich von den Toten auferwecken.
Er verklärt mich in sein Licht; dies ist meine Zuversicht.

5. Jesus lebt! Ich bin gewiss, nichts soll mich von Jesus scheiden,
keine Macht der Finsternis, keine Herrlichkeit, kein Leiden.
Er gibt Kraft zu dieser Pflicht; dies ist meine Zuversicht.

6. Jesus lebt! Nun ist der Tod mir der Eingang in das Leben.
Welchen Trost in Todesnot wird er meiner Seele geben,
wenn sie gläubig zu ihm spricht: Herr, Herr, meine Zuversicht!

Text: Christian Fürchtegott Gellert 1757

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 10.04.2020

Online-Gottesdienst - Menschliche Abgründe

Thema: Menschliche Abgründe

 

Von Donnerstagabend bis in den Freitag hält Jesus mit den Jüngern das Abendmahl, wird im Garten Gethsemane verraten, verlassen und gefangen genommen. Von den religiösen Führern wird er für schuldig erklärt, von einem Politiker verurteilt und von Soldaten gefoltert. Das Kreuz schliesslich steht am Ende seines Weges, so scheint es. Aber am Ostermorgen ist die Grabhöhle leer. Der Sohn Gottes lebt ... und reicht uns die Hand.

Wir laden herzlich zum Online-Gottesdienst mit Abendmahl am Karfreitag ein. In der Liturgie wird deutlich werden; wir können uns nicht sehen, sind aber verbunden durch Gottes Geist.

 

Bitte bereitet euch vor: Brot und Traubensaft, eine angezündete Kerze und eine Bibel als Zeichen für Gottes Gegenwart. Und ein leerer Stuhl - als Zeichen für die fehlenden Geschwister.

 

Lieder: EmK 328, 488  |  EG 589, 171

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.

Karfreitag - Gottesdienst mit Abendmahl starten


Zeit der Gemeinschaft

Michael B. aus der EmK Schönaich war bei diesem schönen Wetter mit dem Mountainbike unterwegs und staunte über die Schönheit der Natur. Am Wegrand wurde er auf einige Wegkreuze aufmerksam und staunte noch mehr. Dieses Erlebnis möchte er mit den folgenden Bildern mit euch teilen:

Liedtexte

 

Meine engen Grenzen

Gesangbuch der EmK Nr. 328


1. Meine engen Grenzen,
meine kurze Sicht
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Weite, Herr, erbarme dich? (2x)

2. Meine ganze Ohnmacht, w
as mich beugt und lähmt
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Stärke, Herr, erbarme dich? (2x)

3. Mein verlornes Zutraun,
meine Ängstlichkeit
bringe ich vor dich.
Wandle sie in Wärme, Herr, erbarme dich? (2x)

Text: Eugen Eckert 1981

 

Bewahre uns Gott

Gesangbuch der EmK Nr. 488


1. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns auf unsern Wegen.
Sei Quelle und Brot in Wüstennot,
sei um uns mit deinem Segen,

2. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns in allem Leiden.
Voll Wärme und Licht im Angesicht,
sei nahe in schweren Zeiten,

3. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns vor allem Bösen.
Sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft,
sei in uns, uns zu erlösen,

4. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns durch deinen Segen.
Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt,
sei um uns auf unsern Wegen.

Text: Eugen Eckert (1985) 1987

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände

Karfreitagsgottesdienst mit Bischof Harald Rückert

Ab 10:00 Uhr am 10.04.2020 kannst du dir hier den Karfreitagsgottesdienst mit Bischof Harald Rückert feiern:

https://www.youtube.com/user/emkde

Weitere Infos und Predigt als PDF unter www.emk.de


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 05.04.2020

Online-Gottesdienst - Kaltes Herz?!

Thema: Kaltes Herz?!

 

Was wir alle ganz hautnah erleben sind bisher undenkbare Veränderungen. Innerhalb von Tagen sind Land und das Zusammenleben kaum wieder zu erkennen. Szenenwechsel: als Jesus in Jerusalem einzieht, wird dies ein Triumpf - begeistert wird er empfangen. Nur einige Tage später fordern Menschen mit geballter Faust seinen Tod. In der Predigt von Pastorin Ellen Widmer hören wir vom Verhalten in Krisenzeiten und vom Wort Jesu: "Die Liebe wird in vielen erkalten" (Matthäus 24,12-13). Und wir hören von Momenten, in denen Menschen aus unseren Gemeinden die Liebe Gottes in der letzten Woche erlebt haben. Musik rundet den Gottesdienst ab.

Herzliche Einladung zum Online-Gottesdienst.

Gottesdienst starten


Liedtext

 

Wo ein Mensch Vertrauen gibt

1) Wo ein Mensch Vertrauen gibt,
nicht nur an sich selber denkt,
fällt ein Tropfen von dem Regen,
der aus Wüsten Gärten macht.

2) Wo ein Mensch den andern sieht,
nicht nur sich und seine Welt,
fällt ein Tropfen von dem Regen,
der aus Wüsten Gärten macht.

3) Wo ein Mensch sich selbst verschenkt,
und den alten Weg verlässt,
fällt ein Tropfen von dem Regen,
der aus Wüsten Gärten macht.

Text: Hans-Jürgen Netz 1975
Gesangbuch der ev.-meth. Kirche, Nr. 572

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 29.03.2020

Online-Gottesdienst - Freiheit XXL

Paulus und Silas im Gefängnis - die Befreiung

 

"Ich habe mir Freiheit gewünscht, aber auf der Flucht zu sein das ist keine Freiheit". Predigthelfer Jonathan Riegraf zieht in seiner Predigt Parallelen zwischen Wilhelm Buntz, dem "Bibelraucher", und Paulus im Gefängnis. Es geht um Flucht, Gefangenschaften, aber auch um Gottes große Treue. Mit Musik und Kurz-Interview.

Eiskalter Verbrecher bekommt weiches Herz|Der Bibelraucher|Jesus gibt Wilhelm Buntz liebendes Herz >>>

Gottesdienst starten


Liedtext

 

Mein Mund besinge tausendfach

1) Mein Mund besinge tausendfach
den Ruhm des Herrn der Welt,
der meiner Sünde Joch zerbrach,
sich gab zum Lösegeld.

3) Dein Name, Jesus, heilt den Schmerz,
macht aus dem Leid ein Lied,
dringt Sündern wie Musik ins Herz,
ist Leben, Heil und Fried.

4) Er bricht ins Reich der Sünde ein,
setzt die Gefangnen frei,
sein Blut macht uns von Sünden rein,
die Knechtschaft ist vorbei.

5) Er spricht; und neues Leben schenkt
er dem, der an ihn glaubt.
Es jubelt, wen die Welt gekränkt,
der Arme hebt sein Haupt.

6) Ihr Tauben, hört ihn! Stumme, singt!
Ihr seid zum Lob befreit.
Seht, Blinde, den, der Heil euch bringt!
Ihr Lahmen, springt vor Freud!

Text: Charles Wesley, 1739 / Deutsch: Stuttgart, 1987

 

Angebot an die Kinder

Hallo zusammen,

es war mir ein Anliegen in dieser Corona Zeit etwas für die Kinder zu machen. Es ist ein Gruß von mir mit Kinderlied das ihr gemeinsam singen könnt, ganz kurz die biblische Geschichte erzählt und ein Bastelangebot zur Erinnerung.

Tanja Raisch

 

20200329_Angebot_fuer_die_Kinder.pdf >>>

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 22.03.2020

Online-Gottesdienst - Sturm & Schiffbruch

Plötzlich braut sich etwas zusammen, die Wellen schlagen hoch und nichts mehr ist wie vorher. So erleben wir es im Moment ganz konkret und in manchmal beängstigender Art und Weise. Auch Paulus erlebt das auf einem Schiff vor Malta. Sturm und Schiffbruch - davon handelt die Predigt von Pastorin Ellen Widmer, die ihr ab Sonntagmorgen online hören könnt. Mit Musik und Kurz-Interview.

Aus dem momentanen Sturm wird dadurch nicht gleich Sonnenschein - die Treue und der Beistand Gottes aber, von denen wir hören, haben die Kraft uns zu ermutigen.

 

Video-Botschaft von Bischof Harald Rückert an die Gemeinden der EmK in Deutschland >>>

Gottesdienst starten




Liedtext

 

Wie groß ist des Allmächtgen Güte

1) Wie groß ist des Allmächtgen Güte! Ist der ein Mensch, den sie nich trührt,
der mit verhärtetem Gemüte den Dank erstickt, der ihm gebührt?
Nein, seine Liebe zu ermessen, sei ewig meine größte Pflicht.
Der Herr hat mein noch nie vergessen, vergiss, mein Herz, auch seiner nicht!

2) Wer hat mich wunderbar bereitet? Der Gott, der meiner nicht bedarf.
Wer hat mit Langmut mich geleitet? Er, dessen Rat ich oft verwarf.
Wer stärkt den Frieden im Gewissen? Wer gibt dem Geiste neue Kraft?
Wer lässt mich so viel Glück genießen? Ist´s nicht sein Arm, der alles schafft?

4) Und diesen Gott sollt ich nicht ehren und seine Güte nicht verstehn?
Er sollte rufen, ich nicht hören, den Weg, den er mir zeigt, nicht gehn?
Sein Will ist mir ins Herz geschrieben, sein Wort bestärkt ihn ewiglich:
Gott soll ich über alles lieben und meinen Nächsten gleich als mich.

6) O Gott, lass deine Güt und Liebe mir immerdar vor Augen sein!
Sie stärk in mir die guten Triebe, mein ganzes Leben dir zu weihn;
sie tröste mich zur Zeit der Schmerzen; sie leite mich zur Zeit des Glücks;
und sie besieg in meinem Herzen die Furcht des letzten Augenblicks.

Text: Christian Fürchtegott Gellert, 1757

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


Wir feiern trotzdem Gottesdienst - online 15.03.2020

Online-Gottesdienst - Neustart vor Damaskus
In Zeiten von Corona gehen wir neue Wege und haben einen Online-Kurzgottesdienst erstellt, mit dem wir unsere Paulusreihe fortsetzen. Denn; wir bleiben Gemeinde - auch wenn wir uns nicht mehr treffen dürfen. Ein Virus kann unsere Verbundenheit nicht beenden. In einer Zeit, in der Menschen Gott begegnen sollten und sich auf ihn verlassen, wollen wir deshalb einen Weg suchen, der es uns ermöglicht trotz Corona-Epidemie Gottesdienst zu feiern.

Gottesdienst starten




Liedtext

 

1) Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr euch weist,
weil Leben heisst: sich regen, weil Leben wandern heisst.
Seit leuchtend Gottes Bogen am hohen Himmel stand,
sind Menschen ausgezogen in das gelobte Land.

 

2) Vertraut den neuen Wegen und wandert in die Zeit.
Gott will, dass ihr ein Segen für seine Erde seid.
Der uns in frühen Zeiten das Leben eingehaucht,
der wird uns dahin leiten, wo er uns will und braucht.

 

3) Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt.
Er selbst kommt uns entgegen. Die Zukunft ist sein Land.
Wer aufbricht, der kann hoffen in Zeit und Ewigkeit.
Die Tore stehen offen, das Land ist hell und weit.

 

(Klaus-Peter Hertzsch, 1989)

 

Bleibt zu Hause, bleibt gesund und seid gesegnet.

Herzliche Grüße, Gott mit euch,
Sebastian Düll, Timo Körner,
Pastorin Ellen Widmer und Bezirksvorstände


!!! MIT BITTE UM BEACHTUNG !!!

Corona Shutdown - keine Veranstaltungen der EmK bis Ostern!
Die Kirchenleitung der EmK Süddeutschland hat die Absage aller kirchlichen Veranstaltungen beschlossen.
 
"Neben dem Schutz der älteren Generation, die in dieser Situation besonders gefährdet ist, geht es vor allem darum, eine gefährliche Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern. Die Kirchenleitung hat am Freitagmorgen einstimmig den Beschluss gefasst. Wir sind uns bewusst, dass dieser Beschluss ein tiefer Einschnitt in unsere Gemeindearbeit ist, halten ihn aber dennoch für absolut geboten. Wir bitten um Euer Gebet für alle Menschen, die von dieser Krankheit in schwererem Maße betroffen sind."
 

Mit freundlichen Grüßen,
Pastorin Ellen Widmer mit Gemeindevorstand